Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

​​Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Lucia Weiberg und Elisa Peters GbR, handelnd unter Lu & Lis, Budapester Straße 33, 18057 Rostock (nachfolgend "Verkäufer"und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Ergänzend gelten die gesetzlichen Vorschriften, soweit keine abweichende Regelung getroffen wurde.

Online Shop

Angebote und Leistungsbeschreibungen

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.

2. Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.


Bestellvorgang und Vertragsabschluss

Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche [in den Warenkorb] in einem so genannten Warenkorb sammeln. Innerhalb des Warenkorbes kann die Produktauswahl verändert, z.B. gelöscht werden. Anschließend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche [Weiter zur Kasse] zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.

Über die Schaltfläche „Kaufen“ gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen sowie mithilfe der Browserfunktion „zurück“ zum Warenkorb zurückgehen oder den Bestellvorgang insgesamt abbrechen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Verkäufer das bestellte Produkt innerhalb von 7 Tagen an den Kunden versendet, übergeben oder den Versand an den Kunden innerhalb von 7 Tagen mit einer zweiten E-Mail, ausdrücklicher Auftragsbestätigung oder Zusendung der Rechnung bestätigt hat.

Sollte der Verkäufer eine Vorkassezahlung ermöglichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 10 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbestätigung beim Verkäufer eingegangen ist, tritt der Verkäufer vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hinfällig ist und den Verkäufer keine Lieferpflicht trifft. Die Bestellung ist dann für den Käufer und Verkäufer ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reservierung des Artikels bei Vorkassezahlungen erfolgt daher längstens für 10 Kalendertage.


Preise und Versandkosten

Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Verkäufer für die Lieferung Versandkosten. Die Versandkosten werden dem Käufer auf einer gesonderten Informationsseite und im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt.


Lieferung, Warenverfügbarkeit

Soweit Vorkasse vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nach Eingang des Rechnungsbetrages.

Sollte die Zustellung der Ware durch Verschulden des Käufers trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden dem Kunden unverzüglich erstattet.

Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil der Verkäufer mit diesem Produkt von seinem Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert wird, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall wird der Verkäufer den Kunden unverzüglich informieren und ihm ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder der Kunde keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünscht, wird der Verkäufer dem Kunden ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

Kunden werden über Lieferzeiten auf einer gesonderten Informationsseite oder innerhalb der jeweiligen Produktbeschreibung unterrichtet.


Zahlungsmodalitäten

Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen. Kunden werden über die zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite unterrichtet.

Ist die Bezahlung per Rechnung möglich, hat die Zahlung innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Ware und der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.

Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal. gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen.

Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.


Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers.


Sachmängelgewährleistung und Garantie

Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften.

Eine Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde. Kunden werden über die Garantiebedingungen vor der Einleitung des Bestellvorgangs informiert.


Haftung

Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.


Speicherung des Vertragstextes

Der Kunde kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an den Verkäufer ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.

Der Verkäufer sendet dem Kunden außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von Ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Mit der Bestellbestätigung, spätestens jedoch bei der Lieferung der Ware, erhält der Kunde ferner eine Kopie der AGB nebst Widerrufsbelehrung und den Hinweisen zu Versandkosten sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen. Sofern Sie sich in unserem Shop registriert haben sollten, können Sie in Ihrem Profilbereich Ihre aufgegebenen Bestellungen einsehen. Darüber hinaus speichern wir den Vertragstext, machen ihn jedoch im Internet nicht zugänglich.


Schlussbestimmungen

Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

Vertragssprache ist deutsch.

Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher:http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

WORKSHOPS

Bestellvorgang und Vertragsabschluss

Der Kunde nutzt für die Anmeldung zum Workshop die Buchungsfunktion dieser Website oder richtet seine Anfrage per E-Mail an hallo@luandlis.de.

Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die des Verkäufers versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde beim dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle des Verkäufers oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.


Anmeldung für die Teilnahme an Workshops (über die Buchungsfunktion dieser Website)

Nach erfolgter Bestellung = Anmeldung erhalten alle Kunden eine Bestellbestätigung/ Anmeldebestätigung per E-Mail. Mit dieser Bestellbestätigung gilt die Teilnahme als bestätigt.

Die Zahlung der Gebühr kann durch Überweisung oder per Paypal erfolgen. Die Zahlung muss durch den Kunden innerhalb von 3 Kalendertagen (nach Buchung) erfolgen. Wenn der Kunde eine Rechnung auch per E-Mail erhalten möchten, teilt er dies bitte bei der Anmeldung dem Verkäufer gesondert mit. Eine Bestätigung des Zahlungseinganges geht dem Kunden nicht gesondert per Mail an.

Wenn die Zahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 3 Kalendertagen beim Verkäufer eingegangen ist, tritt der Verkäufer vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hinfällig ist und den Verkäufer keine Erfüllungspflicht trifft. Die Bestellung ist dann für den Kunden und den Verkäufer ohne weitere Folgen erledigt. Eine Platzreservierung durch den Verkäufer erfolgt daher längstens für 3 Kalendertage.


Anfragen per E-Mail für individuelle Gruppen-Workshops/ -Veranstaltungen

Der Kunde nennt bei seiner Anfrage relevante Informationen, welche für die Angebotserstellung der Verkäufers benötigt werden (u.a. gewünschtes Datum/ Uhrzeit, Teilnehmeranzahl, Workshop-/ Veranstaltungsthema, besondere Wünsche). Nach Festlegung der gewünschten Rahmenbedingungen erhält der Kunde per E-Mail eine Zusammenfassung der Bestellung. Die Anzahl der teilnehmenden Personen (des Käufers) in der Bestellung ist bindend für den Kunden und dient dem Verkäufer als Grundlage für die Kalkulation der Materialkosten sowie benötigter Mitarbeiterbedarfe und Platzkontingente.


Die Bestellung gilt als bestätigt, wenn eine Anzahlung durch den Kunden in Höhe von 150 EUR, auf den Gesamtbetrag, an den Verkäufer geleistet wird. Die Anzahlung dient der Auslage der Materialkosten sowie der Gewährleistung der Reservierung. 

Die Anzahlung erfolgt durch Überweisung. Die Anzahlung muss durch den Kunden innerhalb von 10 Kalendertagen (nach Erhalt der E-Mail „Zusammenfassung der Bestellung durch den Verkäufer“) erfolgen. Die restliche Workshop-Gebühr wird zwei Tage vor Beginn der Leistungserbringung fällig und wird durch den Kunden entrichtet (in bar oder per Überweisung). Wenn der Kunde eine Rechnung per E-Mail erhalten möchten, teilt er dies bitte bei der Bestellung dem Verkäufer mit.


Wenn die Anzahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 5 Kalendertagen bei dem Verkäufer eingegangen ist, tritt der Verkäufer vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hinfällig ist und den Verkäufer keine Erfüllungspflicht trifft. Die Bestellung ist dann für den Kunden und den Verkäufer ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reservierung erfolgt daher längstens für 10 Kalendertage.


Anfragen per E-Mail für Veranstaltungen, bei denen der Käufer als externer Dienstleister von einem Kunden gebucht wird (u.a. Events, Messen, Kongresse - außerhalb der Räumlichkeiten des Verkäufers)

Der Kunde nennt bei seiner Anfrage die relevanten Informationen, welche für die Angebotserstellung des Verkäufers benötigt werden (u.a. gewünschtes Datum, Zeitraum in Stunden, Teilnehmeranzahl, Thema/ Art des Events, besondere Wünsche). Nach Festlegung der gewünschten Rahmenbedingungen erhält der Kunde vom Verkäufer per E-Mail eine Zusammenfassung der Buchung. Der gebuchte Zeitraum (in Stunden) in der Buchung ist bindend für den Kunden und dient dem Verkäufer als Grundlage für die Kalkulation der Materialkosten sowie benötigter Mitarbeiter.


Die Buchung gilt als bestätigt, durch den Erhalt der E-Mail beim Kunden. 

Nach Durchführung der Veranstaltung erstellt der Verkäufer dem Kunden eine Rechnung, gemäß den vereinbarten Leistungen.



 Preise und Zahlungsbedingungen

Sofern sich aus der Workshop- und Veranstaltungsbeschreibung des Verkäufers oder den Buchungen der Kunden nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer und die Materialkosten enthalten.


Rücktritt/ Abmeldung


Rücktritt des Verkäufers

Der Verkäufer ist berechtigt, im Einzelfall von der Durchführung von Workshops oder Veranstaltung zurückzutreten, wenn die notwendige Mindestteilnehmerzahl (8 Personen) nicht erreicht worden ist oder in Fällen, die eine Durchführung aus wichtigen Gründen unmöglich machen (z.B. höhere Gewalt, kurzfristige Erkrankung des Workshop-Leiters/ -Leiterin). In diesem Fall werden dem Kunden bereits gezahlte Veranstaltungsentgelte vollständig durch den Verkäufer erstattet oder ein Gutschein in Häöhe des Workshoppreises ausgestellt. Haftungs- und Schadensersatzansprüche oder weitere Ansprüche der Kunden sind in jedem Falle ausgeschlossen.

Rücktritt von einer Workshop-Teilnahme (per Mail)

Die Abmeldung oder der Rücktritt vom Workshop oder der Veranstaltung hat schriftlich durch den Kunden an den Verkäufer zu erfolgen.


Rücktritt innerhalb von 20 Tagen vor Workshop-Beginn:
Die Rückzahlung der vollen Workshop-Gebühr erfolgt durch den Kunden nur dann, wenn eine Ersatzperson benannt wird, die sich zum gleichen Workshop anmeldet und teilnimmt. Andernfalls hat der Kunde 10€ Storno-Gebühr zu zahlen.

Rücktritt innerhalb von 7 Tagen vor Workshop-Beginn:
Die Rückzahlung der vollen Workshop-Gebühr erfolgt durch den Kunden nur dann, wenn eine Ersatzperson benannt wird, die sich zum gleichen Workshop anmeldet und teilnimmt. Andernfalls hat der Kunde die volle Workshop-Gebühr zu zahlen. Dies gilt auch bei kurzfristiger Abmeldung des Kunden, aufgrund von Krankheit oder Abbruch der Workshop-Teilnahme.

Durch den Veranstalter kann der Workshoppreis erlassen werden, findet sich kurzfristig ein anderer Kunde. Diese Entscheidung trifft der Verkäufer.


Rücktritt für individuelle Gruppen-Workshops/ -Veranstaltungen

Die Abmeldung oder der Rücktritt vom Workshop oder der Veranstaltung hat schriftlich durch den Kunden an den Verkäufer zu erfolgen.

Rücktritt innerhalb von 30 Tagen vor Workshop-Beginn
Die Rückzahlung der vollen Workshop- oder Veranstaltungsgebühr durch den Verkäufer an den Kunden erfolgt nur dann, wenn eine Ersatzbuchung stattfindet, die sich auf den gleichen Zeitraum (Datum und Uhrzeit) bezieht. Andernfalls hat der Kunde 30% der Workshop- oder Veranstaltungsgebühr zu zahlen. Dies gilt auch bei kurzfristiger Abmeldung des Kunden, aufgrund von Krankheit oder höherer Gewalt.

Rücktritt innerhalb von 14 Tagen vor Workshop-Beginn
Die Rückzahlung der vollen Workshop- oder Veranstaltungsgebühr durch den Verkäufer an den Kunden erfolgt nur dann, wenn eine Ersatzbuchung stattfindet, die sich auf den gleichen Zeitraum (Datum und Uhrzeit) bezieht. Andernfalls hat der Kunde 50% der Workshop- oder Veranstaltungsgebühr zu zahlen. Dies gilt auch bei kurzfristiger Abmeldung des Kunden, aufgrund von Krankheit, höherer Gewalt oder Abbruch der Workshop-Teilnahme.

Rücktritt für Veranstaltungen, bei denen der Verkäufer als externer Dienstleister gebucht wird (u.a. Events, Messen, Kongresse - außerhalb der Räumlichkeiten des Verkäufers)

Die Abmeldung oder der Rücktritt der Veranstaltung hat schriftlich durch den Kunden an den Verkäufer zu erfolgen.

Rücktritt innerhalb von 30 Tagen vor Veranstaltungsbeginn
Der Kunde hat die Hälfte der vereinbarten Dienstleistungsgebühren zu zahlen. Dies gilt auch bei kurzfristiger Abmeldung des Kunden aufgrund von Krankheit oder höherer Gewalt.

Rücktritt innerhalb von 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn
Der Kunde hat den vollen Betrag der vereinbarten Dienstleistungsgebühren zu zahlen. Dies gilt auch bei kurzfristiger Abmeldung des Kunden, aufgrund von Krankheit oder höherer Gewalt.



Einlösen von Geschenkgutscheinen

Gutscheine, die über das Online-Buchungssystem des Verkäufers käuflich durch den Kunden erworben werden können (nachfolgend „Geschenkgutscheine“), können nur im Online-Buchungssystem des Verkäufers eingelöst werden, sofern sich aus dem Gutschein nichts anderes ergibt.

Geschenkgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs im Online-Buchungssystem des Verkäufers eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich.

Pro Bestellung kann immer nur ein Geschenkgutschein eingelöst werden.

Reicht der Wert des Geschenkgutscheins zur Deckung der Bestellung nicht aus, kann zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.

Das Guthaben eines Geschenkgutscheins wird weder in Bargeld ausgezahlt noch verzinst.


Sonstige Pflichten der Erziehungsberechtigten (bei nicht volljährigen Teilnehmern)

Der Kunde (=Erziehungsberechtigte) hat dem Verkäufer alle erforderlichen Angaben über ihre eigene Person und über das zu betreuende Kind zu machen und spätere Änderungen unverzüglich mitzuteilen.


Insbesondere zählen hierzu:

Erreichbarkeit des Kunden oder einer von ihnen bevollmächtigten Person während der Workshop- oder individueller Gruppen-Veranstaltungszeiten.

Angaben über bestehende Krankheiten, Impfnachweise, Allergien oder sonstige Unverträglichkeiten sowie die Notwendigkeit der Medikamenteneinnahme.

Bezüglich der Abholung des Kindes gelten folgende Regelungen:

Der Kunde (=Erziehungsberechtigte) verpflichtet sich, das Kind spätestens zum Ende des Workshops oder der individuellen Gruppen-Veranstaltung abzuholen.

Eine Abholung des Kindes ist nur durch den Kunden (=Erziehungsberechtigten) oder durch eine Person zulässig, die von dem Kunden (=Erziehungsberechtigten) dem Verkäufer vor Beginn des Workshops oder der individuellen Gruppen-Veranstaltung des Kindes schriftlich benannt wurde.

Soll das Kind den Rückweg allein antreten, so ist der Verkäufer an diese Weisung nur gebunden, wenn sie der Kunde (=Erziehungsberechtigter) vor Beginn des Kurses des Kindes schriftlich gegenüber dem Verkäufer erklärt hat.


Soweit der Kunde (=Erziehungsberechtigter) seiner Pflicht zur Abholung des Kindes nicht pünktlich nachkommen, behält sich der Verkäufer vor, eine zusätzliche Vergütung von dem Kunden (=Erziehungsberechtigten) zu verlangen.

Seuchen, Krankheiten

Besteht beim Kunden selbst oder in der Wohngemeinschaft des Kunden eine ansteckende oder meldepflichtige Krankheit oder der Verdacht einer solchen Krankheit, so darf der Kunde den Verkäufer nicht besuchen.

Wird eine ansteckende oder meldepflichtige Krankheit während des Besuchs beim Verkäufer erkannt, so ist der Kunde unverzüglich verpflichtet, die Räumlichkeiten zu verlassen.


Haftung

Der Verkäufer ist durch den Kunden vor Beginn des Workshops oder der individuellen Gruppen-Veranstaltung zu informieren, falls das Kind Wertgegenstände mit sich führt.

Der Verkäufer haftet nicht für Unfälle während Workshops oder individueller Gruppen-Veranstaltung und auf den Wegen von und zu den Räumlichkeiten des Verkäufers.

Der Verkäufer haftet nicht für Diebstähle irgendeiner Art.

Für Personen- und Sachschäden die sich während und außerhalb Workshops oder individueller Gruppen-Veranstaltung ereignen, wird keine Haftung übernommen.

Eltern haften im Fall von Personen- und Sachschäden für ihre Kinder.


Werbeaktionen

Der Kunde übergibt dem Verkäufer das Recht, die während der Workshops, individuellen Gruppen-Veranstaltung oder Veranstaltungen, bei denen der Verkäufer als externer Dienstleister gebucht wird (außerhalb der Räumlichkeiten des Verkäufers), von ihm erbrachte(n) Leistung(en) und Ergebnis(se) in eigenen Publikation und eigenen Werbeaktionen uneingeschränkt und unentgeltlich zu verwenden.


Nebenabreden

Alle von diesen AGB abweichenden Vereinbarungen sind nur dann gültig, wenn sie vernehmlich und von dem Verkäufer ausdrücklich schriftlich bestätigt wurden.

DEKOVERLEIH


Mietzeitraum

Die Mietdauer der Mietartikel umfasst einen Zeitraum von drei Kalendertagen oder einem Wochenende. Der Tag der Abholung bzw. Anlieferung ist der erste Miettag. Die Mietartikel werden dem Auftraggeber nur für den vereinbarten Zeitraum zur Verfügung gestellt. Für eine Verlängerung dieses Zeitraums ist unsere schriftliche Zustimmung erforderlich. Wild Daisy Wedding hat danach das Recht, einen zusätzlichen Mietbetrag in Rechnung zu stellen. Wenn der Auftraggeber die Mietartikel nicht zum vereinbarten Zeitpunkt zurückgeben kann, muss er Lu & Lis spätestens einen Tag vor Ablauf des vereinbarten Mietzeitraums darüber informieren. Des weiteren trägt der Kunde eventuelle Schadensersatzansprüche anderer Auftraggeber, die wegen des Versäumnisses nicht zu ihren bestellten Mietartikeln kommen konnten.


Mieteinheiten

Mängelanzeigen hat der Mieter bei offenen Mängeln unverzüglich bei versteckten Mängeln unverzüglich nach Entdeckung des Mangels zu erstatten. Der Kunde hat nachzuweisen, dass er die Mängelanzeige unverzüglich erstattet hat. Wird der mangelhafte Artikel trotzdem vom Kunden verwendet, wird der Preis des Artikels um maximal 50% gemindert, sofern der Mangel umgehend angezeigt wurde und Lu & Lis das Recht zur Nachbesserung eingeräumt wurde.


Dem Kunden ist bekannt, dass das Mietgut mehrfach eingesetzt wird und nicht immer neuwertig ist. Normale Gebrauchspuren, die auf dem Einsatz der Ware als Mietobjekt beruhen, stellen keinen Reklamationsgrund dar.

Mit dem Empfang der Ware bestätigt der Kunde die mangelfreie Leistung. Etwaige Reklamationen seitens des Kunden in Bezug auf nicht vertragsgemäße Leistungen müssen innerhalb von 12 Stunden erfolgen. Spätere Beanstandungen werden nicht anerkannt.


Erfolgt die Rückgabe des Mietgegenstandes nicht im beschriebenen Zustand, ist Lu & Lis berechtigt, diesen auf Kosten des Kunden wieder herzustellen. In Fällen extremer Verschmutzung oder Beschädigung behält sich Lu & Lis folglich das Recht vor, die zusätzlichen Kosten dem Kunden nachträglich in Rechnung zu stellen. Bei Verlust der Mietsache muss der Kunde Ersatz in Höhe des Wiederbeschaffungspreises leisten. Diese richten sich an folgende Sätze: Mietpreis mal vier. Reparaturkosten richten sich je nach Umfang der Beschädigung und werden mit 35,00€ Personalstunde für die Wiederherstellung berechnet, sowie den benötigten Materialkosten (Einkaufspreis).


Preise

Die Preise werden auf Grundlage der aktuellen Preisliste inkl. Umsatzsteuer festgelegt und gelten für eine Mieteinheit, auch wenn die gemieteten Artikel vorzeitig und/oder unbenutzt zurückgegeben werden.

Die Preise beinhalten nicht die Kosten für die Anlieferung und Abholung zum und vom Veranstaltungsort, es sei denn, es ist ausdrücklich ein Inklusive Preis im Auftrag vereinbart. Der Auf- und Abbau ist nicht automatisch im Preis enthalten. Die auf der Webseite und in der Preisliste angegebenen Preise sind Richtpreise, die je nach umfang und Art der Dekoration  variieren können. Sie richten sich an Gewerbetreibende und Privatpersonen.


Haftung

Der Auftraggeber haftet während des Mietzeitraums für alle Schäden, die aus der Benutzung der Mietartikel resultieren. Für Verlust oder Beschädigung der Mietartikel ist der Kunde

verantwortlich. Dies gilt auch für Schäden, die durch Dritte oder durch höhere Gewalt verursacht werden. Beschädigte oder verloren gegangene Mietartikel werden mit dem 4-fachen des Mietpreises in Rechnung gestellt. Lu and Lis hat Anspruch darauf, dass der defekte Mietartikel ausgehändigt wird.


Widerruf

Der Kunde kann den Vertragsschluss, welcher durch Unterzeichnung der Auftragsbestätigung zu Stande kommt, innerhalb von 14 Tagen, ohne Angabe von Gründen, in Textform (z.B. E-Mail oder postalisch) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs, welcher zu richten ist an:


Lu & Lis

Lucia Weiberg

Budapesterstraße 31

18057 Rostock

oder an

hallo@luandlis.de


Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzuerstatten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung seiner Widerrufserklärung, für Lu & Lis mit deren Empfang.


Liefer- und Versandbedingungen

Die Lieferung der Ware erfolgt gegen Vorkasse.

Die Lieferung der Ware erfolgt ausschließlich in den angegebenen Regionen.

Gewährleistung

Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre und beginnt mit der Waren-Übergabe. In dieser Zeit werden alle Mängel, die der gesetzlichen Gewährleistungspflicht unterliegen, völlig kostenlos behoben. Die Gewährleistungsansprüche des Käufers sind zunächst auf Nacherfüllung beschränkt. Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung hat der Käufer die Wahl zwischen Minderung des Kaufpreises oder Rücktritt vom Kaufvertrag.


Im Gewährleistungsfall wenden Sie sich bitte schriftlich an

Lu & Lis

Lucia Weiberg 

Budapesterstr. 31

18057 Rostock


Ausgenommen von der Gewährleistung sind Schäden, die auf natürlichen Verschleiß, auf unsachgemäßen Gebrauch und auf mangelnde oder falsche Pflege zurückzuführen sind sowie digitale Waren.



Mit Abschluss des Vertrages und Bestätigung der AGB´s und Widerrufsbelehrungen erklärt der Kunde sich damit ausdrücklich einverstanden.

Online Shop

 
  • Instagram
  • Facebook

©2020 luandlis